{title}


Added to your cart

Inbetriebnahme der Hardware

Yeti unterstützt Plug-and-Play auf Mac- und Windows-Systemen. Es ist kompatibel mit Mac OS X (10.4.11 oder höher), Windows 8 (inkl. 8.1), Windows 7, Windows Vista sowie Windows XP (Home und Professional Edition). Schließen Sie Yeti einfach über das mitgelieferte USB-Kabel direkt an Ihren Computer an, um startbereit zu sein. Vermeiden Sie den Einsatz von USB-Hubs und -Verteilern. Nähere Informationen zur Inbetriebnahme von Yeti unter OS X und Windows finden Sie weiter unten.*

* Für nähere Informationen zur Inbetriebnahme von Yeti Pro, besuchen Sie bitte die Webseite Yeti Pro Spezifikationen


Inbetriebnahme auf einem Mac
(OS X Yosemite)

  • Schließen Sie Yeti mit Hilfe des mitgelieferten USB-Kabels an.
  • Klicken Sie im Apple-Menü auf Systemeinstellungen.
  • Wählen Sie den Eintrag Ton.
  • Klicken Sie auf den Reiter Ausgabe und wählen Sie „Yeti Stereo Microphone“ unter dem Eintrag „Wählen Sie ein Gerät für die Tonausgabe“.
  • Klicken Sie auf den Reiter Eingabe und wählen Sie „Yeti Stereo Microphone“ unter dem Eintrag „Wählen Sie ein Gerät für die Toneingabe“.
  • Verlassen Sie die Systemeinstellungen

INBETRIEBNAHME UNTER WINDOWS 8.1

  • Schließen Sie Yeti mit Hilfe des mitgelieferten USB-Kabels an.
  • Bewegen Sie Ihre Maus zur unteren rechten Seite des Bildschirms, um die Charms Bar von Windows 8.1 zu öffnen. Wählen Sie hier Einstellungen, dann Systemsteuerung und klicken Sie auf Hardware und Sound.
  • Klicken Sie auf den Eintrag Sounds.
  • Selektieren Sie den Reiter Wiedergabe und wählen dort Yeti Stereo Microphone. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Als Standard.
  • Selektieren Sie den Reiter Aufnahme und wählen dort Yeti Stereo Microphone. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Als Standard.
  • Klicken Sie auf OK.

INBETRIEBNAHME UNTER WINDOWS 7

  • Schließen Sie Yeti mit Hilfe des mitgelieferten USB-Kabels an.
  • Öffnen Sie im Startmenü den Eintrag Systemsteuerung, klicken Sie auf Hardware und Sound und wählen Sie dort Sound.
  • Selektieren Sie den Reiter Wiedergabe und wählen dort Yeti Stereo Microphone. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Als Standard.
  • Selektieren Sie den Reiter Aufnahme und wählen dort Yeti Stereo Microphone. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Als Standard.
  • Klicken Sie auf OK.

Software-Inbetriebnahme

Da es viele unterschiedliche Softwareprodukte gibt, die kompatibel zu Yeti sind, empfehlen wir Ihnen einen Blick in das Handbuch Ihrer Software, in Nutzerforen und auf andere technische Hilfebereiche. Für den schnellen Einstieg stellen wir Ihnen hier eine kleine Auswahl vor.


GARAGEBAND
(Mac)

  • Stellen Sie sicher, dass Yeti direkt über das mitgelieferte USB-Kabel an Ihren Computer angeschlossen ist.
  • Öffnen Sie GarageBand
  • Wählen Sie „New Project“ und doppelklicken Sie auf Vocal
  • Wählen Sie nun aus dem Auswahlmenü von GarageBand den Eintrag Preferences und klicken Sie dort auf Audio/MIDI
  • Wählen Sie „Yeti Stereo Microphone“ als Ein- und Ausgabegerät. Schließen Sie die Voreinstellungen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Mute-Taster am Yeti dauerhaft rot leuchtet und nicht blinkt.

STUDIO ONE ARTIST
(OS X)

  • Stellen Sie sicher, dass Yeti direkt über das mitgelieferte USB-Kabel an Ihren Computer angeschlossen ist.
  • Öffnen Sie Studio One Artist.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü Options von Studio One den Eintrag Audio Setup
  • Als Audio Device wählen Sie Yeti Stereo Microphone und klicken anschließend auf Close.
  • Wählen Sie Create a new Song im Startbildschirm von Studio One Artist oder wählen Sie eine gewünschte Vorlage (Template) beziehungsweise Empty Song. Navigieren Sie zum Track-Menü und wählen Sie den Eintrag Add Tracks. Drücken Sie anschließend OK.
  • Stellen Sie sicher, dass der Mute-Taster von Yeti dauerhaft rot leuchtet und nicht blinkt.
  • Drücken Sie den Aufnahmebereitschaftstaster in der eben neu erstellten Spur sowie Aufnahme in der Transportsteuerung im unteren Bereich des Fensters von Studio One Artist.

AUDACITY
(PC)

AUDACITY
(PC)

  • Öffnen Sie Audacity.
  • Navigieren Sie in das Edit Menü -> Preferences … und wählen Sie den Eintrag Devices
  • Wählen Sie im Bereich Interface den Eintrag Host: MME
  • Wählen Sie im Bereich Playback den Eintrag Device: Yeti Stereo Microphone
  • Wählen Sie im Bereich Recording den Eintrag Device: Yeti Stereo Microphone und drücken Sie OK.
  • Stellen Sie sicher, dass der Mute-Taster am Yeti dauerhaft rot leuchtet und nicht blinkt. Drücken Sie nun die Aufnahme-Taste in Audacity.

STUDIO ONE ARTIST
(PC)

  • Stellen Sie sicher, dass Yeti direkt über das mitgelieferte USB-Kabel an Ihren Computer angeschlossen ist.
  • Öffnen Sie Studio One Artist.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü Options von Studio One den Eintrag Audio Setup
  • Als Audio Device wählen Sie Windows Audio und klicken dann auf Control Panel
  • Wählen Sie unter Playback den Eintrag Yeti Stereo Microphone
  • Wählen Sie unter Recording den Eintrag Yeti Stereo Microphone und klicken anschließend auf Close.
  • Wählen Sie Create a new Song im Startbildschirm von Studio One Artist oder wählen Sie eine gewünschte Vorlage (Template) beziehungsweise Empty Song. Navigieren Sie zum Track-Menü und wählen Sie den Eintrag Add Tracks. Klicken Sie anschließend auf OK.
  • Stellen Sie sicher, dass der Mute-Taster von Yeti dauerhaft rot leuchtet und nicht blinkt.
  • Drücken Sie die Schaltfläche für Aufnahmebereitschaft in der eben neu erstellten Spur sowie Aufnahme in der Transportsteuerung im unteren Bereich des Fensters von Studio One Artist.

Häufig gestellte Fragen


Ist Yeti kompatibel mit Windows Vista? Wie steht es mit Windows 7 und 8?

Ja, Yeti ist mit Vista, Windows 7 und Windows 8 kompatibel!

Benötige ich spezielle Software, um Yeti einzusetzen? Benötige ich spezielle Treiber?

Technisch betrachtet: Nein. Es hängt allerdings von der Anwendung ab, ob Ihr Betriebssystem eine hinreichende Unterstützung für die Möglichkeiten von Yeti bereitstellt. Um den größtmöglichen Nutzen aus Ihrem Yeti zu ziehen, sollten Sie eine Software zur Bearbeitung digitaler Audiodaten nutzen, die USB-Klangquellen akzeptiert.

Benötigt Yeti Batterien zum Betrieb? Ich habe gehört, dass Kondensatormikrofone eine „Phantomspannung“ benötigen .
Muss ich mich damit befassen?

Nein, Yeti benötigt keine Batterien. Yeti bezieht seine Betriebsspannung über die sogenannte Bus-Stromversorgung, die an Ihrem USB-Anschluss verfügbar ist. Solange die rote Status-LED leuchtet, ist eine Stromversorgung vorhanden.

Kann ich Yeti mit einem konventionellem, analogen Audiomischpult betreiben?

Nein, Yeti bietet ausschließlich einen digitalen Ausgang. Um zu funktionieren, muss Yeti an einen USB-Port angeschlossen sein.

Mit welcher Wortbreite und Abtastfrequenz arbeitet Yeti?

Der digitale Ausgang von Yeti arbeitet mit 16 Bit/48 kHz.

Wie kann ich eine andere Abtastfrequenz auswählen?

Da Yeti mit dem Anspruch einer möglichst leichten Bedienbarkeit und für eine unmittelbare Inbetriebnahme konzipiert wurde, sind weder die Wortbreite noch die Abtastfrequenz durch den Anwender veränderbar. Es tut uns leid.

Kann ich mehr als ein Yeti-Mikrofon gleichzeitig einsetzen?

Bestimmte Audio-Software erlaubt die Nutzung mehrerer USB-Anschlüsse. Bitte konsultieren Sie hierzu den Software-Hersteller — der technische Support dort sollte Ihre Fragen zu deren Produkt beantworten können.

Was bedeutet Richtcharakteristik? Weshalb sollte ich mich damit befassen?

Stellen Sie sich die Richtcharakteristik eines Mikrofons wie einen ausgewählten Hörbereich vor: Eine Kugel erfasst alle Signale aus jeder Richtung (360 Grad) mit gleicher Empfindlichkeit. Hingegen „hört“ die Niere nur die Signale, die sich vor dem Mikrofon befinden, mit maximaler Empfindlichkeit, während andere Signale zunehmend abgeschwächt aufgenommen werden, je weiter diese sich von den Einsprechachse des Mikrofons entfernen – in der Studiotechnik spricht man dabei von Off-Axis Signalen. Das sollte auch für Sie von Interesse sein, denn eine der wichtigsten Eigenschaften eines Mikrofons ist die Kontrolle über die Richtcharakteristik. Tatsächlich mögen wir unterschiedlichen Richtcharakteristika so sehr, dass einige unserer professionellen Studiomikrofone neun unterschiedliche Optionen bieten!

Warum weist mein Yeti kein THX-Logo auf?

Mit Hilfe der THX-Mikrofonzertifizierung konnte ein Standard für Eingabegeräte etabliert werden, den auch die Yeti-Mikrofonfamilie erfüllt. Allerdings wird das Programm zur Zertifizierung in den kommenden Monaten eingestellt, weil THX sich auf die Kernprodukte aus dem Heimkinobereich (Fernsehgeräte, Lautsprecher) konzentriert. Unabhängig von der Einstellung des Zertifizierungsprogramms in dieser Kategorie, werden Yeti und Yeti Pro natürlich weiterhin nach den gleichen Standards mit identischen Spezifikationen gefertigt.

Mein Mikrofon scheint nicht zu funktionieren.

Stellen Sie sicher, dass das USB-Kabel ordnungsgemäß und direkt in dem entsprechenden USB-Anschluss Ihres Computers steckt. Überprüfen Sie weiterhin, ob die Status-LED leuchtet. Öffnen Sie das Audiomenü Ihres Computers und überprüfen Sie, ob Blue Microphones Yeti als Klangquelle ausgewählt ist

An welcher Position spreche ich in das Mikrofon?

Bei Yeti Pro handelt es sich um ein Mikrofon mit seitlicher Einsprache. Ein Mikrofon mit seitlicher Einsprechrichtung nimmt Schall seitlich im rechten Winkel auf. Es unterschiedet sich somit von Modellen mit frontseitiger Einsprechrichtung, bei denen der Schall über die Vorderseite des Mikrofons eingefangen wird.

JA

NEIN

FEHLERDIAGNOSE


ICH HÖRE KEINEN SOUND DURCH DIE KOPFHÖRER, DIE ICH AN DAS YETI ANGESCHLOSSEN HABE.

  • Überprüfen Sie, ob das Yeti-Mikrofon richtig an Ihren Computer angeschlossen ist und dass Blue Microphone Yeti als Klangquelle ausgewählt wurde.
  • Überprüfen Sie, ob die Aktivitäts-LED am Yeti leuchtet und stellen Sie sicher, dass der Kopfhörerstecker auf der Unterseite des Yeti komplett eingeführt ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Pegelsteller für den Kopfhörer aufgedreht ist und mit dem Zeiger nach oben weist. Vergewissern Sie sich außerdem, dass das Mikrofon nicht stummgeschaltet ist. Die Mute-Anzeige sollte dauerhaft leuchten, nicht blinken.
  • Überprüfen Sie in den zugehörigen Menüs in Ihrem Rechner, ob Blue Microphones Yeti als Ausgang festgelegt wurde.

MEIN MIKROFON SCHEINT NICHT ZU FUNKTIONIEREN.

Stellen Sie sicher, dass das USB-Kabel ordnungsgemäß und direkt in dem entsprechenden USB-Anschluss Ihres Computers steckt. Überprüfen Sie weiterhin, ob die Status-LED leuchtet. Öffnen Sie den Menüeintrag „Audio“ auf Ihrem Computer und stellen Sie sicher, dass Blue Microphones Yeti als Klangquelle ausgewählt wurde.

WARUM HÖRE ICH EINE RÜCKKOPPLUNG AUS MEINEN LAUTSPRECHERN, WENN ICH YETI ANSCHLIESSE?

Immer wenn Sie ein Mikrofon in Kombination mit Lautsprechern oder offenen Kopfhörern benutzen, besteht die Gefahr einer Rückkopplung. Wenn Sie ein Mikrofon in Kombination mit Lautsprechern oder offenen Kopfhörern nutzen, sollten Sie sicherstellen, dass die Lautsprecher nicht direkt auf das Mikrofon ausgerichtet sind. Sie sollten zudem sicherstellen, dass der Pegel der Lautsprecher bzw. der Kopfhörer nicht so laut ist, dass er durch das Mikrofon aufgenommen wird. Sobald Ihre Lautsprecher oder Kopfhörer den Klang eines Mikrofons wiedergeben, der wiederum über das gleiche Mikrofon abgenommen wird, entsteht eine sogenannte Rückkopplungsschleife. Wenn Sie also Ihr Yeti anschließen, sorgen Sie dafür, dass Ihre Lautsprecher/Kopfhörer im Pegel heruntergeregelt sind bzw. dass die Lautsprecher weit genug vom Mikrofon entfernt sind, um Rückkopplungen zu vermeiden. Sobald Sie das Mikrofon angeschlossen haben und ein Signal erhalten, stellen Sie Ihre Lautsprecher und Kopfhörer auf einen geeigneten Pegel ein.

MEINE AUFNAHMEN SIND VERZERRT.

Vermindern Sie die Mikrofonvorverstärkung, indem Sie den zugehörigen Gainregler gegen den Uhrzeigersinn drehen oder den Abstand zwischen Yeti und der Klangquelle vergrößern.

MEINE AUFNAHMEN SIND NICHT LAUT GENUG.

Vergrößern Sie die Mikrofonvorverstärkung, indem Sie den zugehörigen Gainregler im Uhrzeigersinn drehen oder den Abstand zwischen Yeti und der Klangquelle verkleinern.

HANDBÜCHER UND TREIBER


YETI HANDBUCH| ENGLISCH

YETI HANDBUCH| FRANZÖSISCH

YETI PRO Treiber